Problemstellenmeldung

Bisherige Meldungen

Mit dem folgenden Formular kannst Du uns melden, wo Du im Emmental beim Velofahren oder im Langsamverkehr auf besondere Probleme stösst:

 

Bitte geben Sie Ihren Namen ein

"Vorname Nachname", wird angezeigt als "Vorname N."

Bitte gib eine gültige Mail-Adresse ein


Ungültige Eingabe

Bitte setze die Markierung auf den Ort, den Du meldest. Im Textfeld darunter erscheinen die Koordinaten (auch direkt änderbar)

Bitte nur Bilder im Format jpg und bis zu 1 MB Grösse

Bilder im Format jpg und bis zu 1 MB Grösse

Bitte gib eine Mitteilung ein

Spamschutz Neu Ungültige Eingabe

Mit * markierte Felder sind notwendig

 

Bisherige Meldungen

Emmebrücke Hasle-Rüegsau
Trottoir auf beiden Seiten mit einem sehr hohen, nicht abgeschrägten Randabschluss. Trottoir für Velofahrer nicht zugelassen. Randabschlüsse so hoch, dass das Pedal anstellt, wenn man zu weit rechts fährt. Besonders gefährlich nach der Schneeräumung, da die Schnee- und Eisknollen vor dem Randabschluss liegen bleiben, die Fahrspur für den Veloverkehr zusätzlich blockieren und (gefrierendes) Schmelzwasser erzeugen.

Foto

Adresse:

Gemeldet: Ernst R., 28.01.2015

Drucken
 

Ralf L., 23.10.2015 14:54: Jetzt ist bald wieder Winter ... dieses Jahr wird es wohl nichts mehr mit dem Randabschluss.

 

Ich finde es schwierig, wenn man auf dem Veloweg vom Bahnhof aus in die Richtung "Aebi" fährt. Da biegt man ja vom Veloweg links ab, dort ist die Beleuchtung schlecht, der Weg ist schlecht fahrbar und im Winter wird dort kaum gesalzen. Zusätzlich finde ich es schwierig, dass man gerade auf dem Trottoir landet. Dies ist gefährlich, weil die Fussgänger schlecht beachtet werden. Zusätzlich kreuzt man gerne Velofahrer zu eng, welche zu früh in den Weg zum Bahnhof (vom Tiergarten her) einbiegen.

Adresse:

Gemeldet: Sonja N., 01.12.2014

Drucken
 
 

Wie soll man hier als Fussgänger korrekt und sicher die Strasse überqueren? Der nächste Fussgängerstreifen ist weit weg. Für sportliche Erwachsene kein Problem. Aber Kinder oder Senioren?

Foto

Adresse:

Gemeldet: Ralf L., 25.04.2014

Drucken
 
 

In den letzten Tagen wurde die Strassenverbindung zwischen Bu und Ki auf eine Breite von 5m neu geteert. Die Verbindung ist für Velofahrende und Skater seit Jahren ausserordentlich wichtig. Durch die Verbreiterung des Trassees entsteht eine neue Fahrdynamik (z.B. schnellerer Autoverkehr). Im Siedlungsbereich von Kirchberg sind viel zu schmale Velostreifen markiert - werden diese in den nächsten Tagen über den neuen Belag gezogen?

Adresse:

Gemeldet: Maja S., 28.03.2014

Drucken
 
 

Toll, dass auf der Stadtseite, d.h. Südseite des Bahnhofes, mehr Veloabstellplätze entstehen. Da wird viel auf dieser Seite des Bahnhofes investiert, da steht ja auch bereits die Velostation. Welche Pläne bestehen bezgl. Veloabstellplätze Nord (direkt vor der Reparaturwerkstatt der Velostation). Da sind die Verhältnisse prekär: einige wenige Abstellplätze unter Dach, meist voll besetzt bereits vor 7.00 morgens. Dann Veloabstellplätze unter freiem Himmel (Velohelm und Sattel werden garant ... (weiterlesen)

Drucken
 

Ralf L., 26.10.2015 08:39: Diese Probleme sind uns (Pro Velo) und der Baudirektion lange bekannt. Die Baudirektion/die Stadt will und wird dort vernünftige Abstellplätze bauen. Leider sind die Umstände etwas komplizierter als man auf den ersten Blick denkt. Evtl. werden die Abstellplätze mit anderen Projekten verknüpft. Jedenfalls kann es noch einige Jahre dauern, bis wirklich etwas geschieht. Und es ist wichtig, immer wieder darauf hinzuweisen, wie Sie es mit Ihrer Nachricht getan haben, Frau R.

 
Ergebnisse 16 - 20 von 25