PRIX Velostädte 2018 geht an Stadt Burgdorf

velostaedte 2017 640

Die vorderen Plätze bleiben im Vergleich zu vor vier Jahren unverändert. Die Siegerstadt heisst zum dritten Mal in Folge Burgdorf. Die Gesamtrangliste über alle Stadtgrössen sieht auf den ersten drei Plätzen exakt gleich aus wie vor vier Jahren: 

1. Burgdorf
2. Chur
3. Winterthur

An der Online-Befragung PRIX Velostädte haben zwischen September und November 2017 rund 17‘000 Velofahrende teilgenommen. Sie konnten 34 Fragen zu den Themen Verkehrsklima, Sicherheit, Komfort, Routennetz und Abstellmöglichkeiten beantworten; auch das Verhältnis zwischen Velo und Verwaltung konnte beurteilt werden.
Jede Aussage oder Frage konnte mit einer Note zwischen 1 und 6 beurteilt werden. Die Gesamtnote liegt für das erstplatzierte Burgdorf bei 4.7, für das letztplatzierte Fribourg bei 3.1. Interpretiert man die Noten wie eine Schulnote, dann ist die 4.7 für Burgdorf noch unterhalb von „gut“.
Pro Velo Emmental gratuliert! - und wird daran arbeiten, dass Burgdorf das nächste Mal eine Note von 5plus erreichen kann. Die Umfragedetails werden die kritischen Punkte zeigen - sicher dabei ist: Veloquerung des Hauptbahnhofs und (wettersichere) Veloparkierung genau da.

Resultate  2018_Schlussbericht_Velostaedte_d (pdf, 147kB)

Burgdorf, Langnau und weitere Gemeinden im Emmental sind interessiert an den Antworten, um die Verkehrsplanung optimal auf die Bedürfnisse der Velofahrenden auszurichten. Im Rahmen der letzten Umfrage vor vier Jahren haben 15‘000 Velofahrende aus der ganzen Schweiz teilgenommen. Als velofreundlichste Städte schwangen Burgdorf, Chur und Winterthur obenaus. Am Tabellenende figurierten Genève, St. Gallen und Zürich.

Die Online-Umfrage umfasst rund 30 Fragen zu Verkehrsklima, Sicherheit, Komfort, Routennetz und Abstellmöglichkeiten, Dauer maximal 10 Minuten. Klicken Sie und sorgen so dafür, dass wo nötig die sinnvollen Verbesserungen umgesetzt werden können und senden Sie den Link weiter an alle Ihre FreundInnen, Bekannte und die ganze Familie.

Herzlichen Dank!

Hier gibt es auch den Frageboden als Download (pdf, 147kB)