teaser-gradient

Sicherheit braucht Übung

Sicherer mit ihren Kindern im Verkehr unterwegs sein, das ist eines der Hauptziele der Eltern, die einen Velofahrkurs bei Pro Velo Emmental besuchen. An den Kursen erfahren und üben sie, wie das geht.

Pro Velo-Kursleiterin Yasemin Kurtogullari erklärt einer Gruppe von Eltern und Kinder, wie sie den Kreisel befahren müssen. Danach geht’s ans Üben. „Super, jetzt hast Du es richtig gemacht“, lobt ein Vater seinen Sohn beim zweiten Versuch. Das Manöver ist für die Kinder zwischen sieben und neun Jahren sehr komplex. Aber nicht nur das. Viele Eltern hören zum ersten Mal, was es heisst, mit dem Velo vorschriftsgemäss durch einen Kreisel zu fahren: Nach einem Blick zurück, Handzeichen geben, dann in die Mitte der Fahrspur fahren, dem Verkehr von Links den Vortritt lassen, den Kreisel in der Mitte der Fahrspur befahren. Schliesslich Handzeichen rechts, um anzuzeigen, wo man den Kreisel verlassen will. „Wenn ich das so mache, denken die Autofahrer, dass ich nicht weiss, wie man einen Kreisel fährt“, wendet ein Teilnehmer ein. Doch die Kursteilnehmer sind sich einig: Lieber etwas „blöde“ dastehen, als sich im Kreisel einer erhöhten Unfallgefahr auszusetzen.

Üben, üben, üben und nochmals üben. Das ist das „Zauberwort“, wie Kinder lernen, sich auf der Strasse sicher zu bewegen. Weil Kinder von ihren Eltern abschauen, ist es wichtig, dass diese wissen, wie sie mit ihren Kindern üben können und wie man vorschriftsgemäss Velo fährt. Dies können Eltern an den Velofahrkursen von Pro Velo tun. Während die Kinder ihre Geschicklichkeit im ersten Kursteil auf dem Pausenplatz an verschiedenen Posten spielerisch üben, drücken die Eltern eine Stunde lang die Schulbank. In dieser Theoriestunde erfahren sie beispielsweise, ab wann ein Kind auf die Strasse darf und welche Voraussetzungen ein Kind mitbringt. Zudem vermittelt der Kurs, bei welchen Verkehrssituationen besondere Vorsicht geboten ist und wie diese eingeübt werden können.

Traditionsgemäss startet Pro Velo Emmental die Velofahrkurssaison in Burgdorf. Insgesamt finden an vier verschiedenen Orten Kurse statt. Bis zu den Sommerferien stehen noch zwei Kurse an. Der erste in Bätterkinden, wo letztes Jahr zum ersten Mal ein Kurs durchgeführt wurde und der zweite in Kirchberg. Nach den Sommerferien findet nochmals je ein Kurs in Langnau (18. August) und zum Saisonende in Burgdorf (1. September) statt. Anmelden unter www.velokurse.ch.

Franziska Schwab