teaser-gradient

Interpellation GLP-Fraktion betreffend Unfallrisiken von E-Bikes in Burgdorf

Datum SR-Sitzung: 5. Februar 2018; Direktion: Einwohner- und Sicherheitsdirektion / Baudirektion; Ressort: Ordnung und Sicherheit / Signalisationswesen; Verfasser: Urs Lüthi / Peter Hänsenberger

Die GLP-Fraktion reichte am 6. November 2017 eine Interpellation ein: Fragen

Der Gemeinderat wird gebeten folgende Fragen betreffend Unfallrisiken von E-Bikes in Burgdorf zu beantworten:

1) Ist bekannt, ob es in Burgdorf in letzter Zeit Unfälle gegeben hat, an denen E-Bikes beteiligt wa-ren? Falls ja, ist eine Tendenz erkennbar? Erhebt die Polizei Unfälle mit E-Bikes gesondert, oder ist dies zumindest geplant?

2) Welche Regeln gelten für die Benutzung der Burgdorfer Velowege durch E-Bikes? Insbesondere: Welche Fahrzeugarten dürfen die Velowege nicht benutzen? Welche Wege dürfen von Velos überhaupt nicht benutzt werden? Wird das kontrolliert, und wenn ja, wie gut werden die Regeln eingehalten? Wenn nein: Sind solche Kontrollen geplant?

3) Ist es denkbar, dass die Stadt die E-Bike-Fahrerinnen und -Fahrer in geeigneter Form auf Unfall-risiken sensibilisiert, eventuell zusammen mit anderen Gemeinden oder dem Kanton?

4) Gibt es andere Möglichkeiten zur Risikoreduktion bei E-Bikes, zum Beispiel Anpassungen in der Signalisation, oder bauliche Massnahmen?

Die Statistikzahlen zeigen keinen Unfallschwerpunkt auf.

Die vollständige Vorlage:
Unfallrisiken bei E-Bikes