teaser-gradient

Konkrete Veloförderung in Ihrer Firma

Beispiele für velofreundliche Massnahmen:

  • Gedeckte Veloabstellplätze, gut zugänglich, sehr nahe an den Eingängen
  • Firmenvelo zum Ausleihen
  • beim Velohändler ausgehandelter Firmenrabatt
  • Werkzeugbox mit Pumpe beim Abwart
  • Schliessfächer für Regenschutz, Helm, Flickzeug und Kleidung
  • Duschmöglichkeiten
  • Werbewirksames Kuriervelo oder Liefer-Dreirad mit Firmenlogo
  • Sichere, bequeme Zufahrten, abgeflachte Rampen
  • Beseitigte Hindernisse wie Trottoirabsätze, Löcher, Umwege, Treppen
  • Vorstösse bei Behörden für sicherere, attraktivere Veloverbindungen zur Firma
  • Auf Initiative der Firma geöffnete Einbahnstrasse auf dem Arbeitsweg
  • Beleuchtung des Abstellplatzes im Dunkeln
  • Neue Veloständer mit Abschliessmöglichkeit
  • Autobarriere und Autotor, die das Velo ungehindert durchlassen

Veloförderung heisst aber auch Informieren und Motivieren:

  • Attraktive finanzielle oder andere Anreize für Velofahrende
    (z.B. innovative Spesenregelung, Kilometerentschädigung auch für Velofahrten)
  • Gezielte Informations- und Motivationskampagne, die zu mehr Velofahren ermuntert
  • Firmeninterner Velowettbewerb
  • Gratis-Velovignette und Gratis-Velostadtplan für alle Velopendler
  • Betriebsausflug mit dem Velo
  • Gutes Beispiel von "Chefs und Chefinnen"
  • Firmen-Velotag mit Wettbewerb, Flick- und Putzangebot
  • Betriebliche Velogruppe, die Vorschläge einbringt, bei Aktionen mithilft etc.
  • Umfrage über Potential und Fördermöglichkeiten des Velos in der Firma
  • Hinweis auf Erreichbarkeit mit dem Velo und Veloparkplätze in Firmenprospekten, Einladungen
  • Informationsartikel in der Hauszeitung über die vielfältigen Gesundheitsvorteile des regelmässigen Velofahrens
  • Veloflickkurs oder Kurs "Sicher Velofahren in der Stadt"
  • Helmaktion